1/6
Politik mit Herz und Verstand..... So machen wir das

...das ist immer auch Politik für die Region und für das Land. Lassen Sie sich von mir zu einer Reise durch meinen Heimatwahlkreis einladen und blicken Sie mir über die Schulter, wenn ich Sie in den Niedersächsischen Landtag führe.

Sie haben sich immer schon mal gefragt, was so eine CDU-Landtagsabgeordnete eigentlich den ganzen Tag macht? Dann reisen Sie mit. Von meinem Wohnort Wiswedel nach Hannover, zwischendurch zu einer Sitzung z.B.nach Oldenburg und gleich weiter zu einem Ausschuss-Außentermin nach Osnabrück. Der Tag wird, das kann ich Ihnen versprechen, recht schnell vergehen. Sie möchten mich in Wiswedel besuchen und sehen, was eine Landwirtin, dreifache Mutter und siebenfache Großmutter zu Hause und im Heimatwahlkreis macht? Gern. Ich lade Sie ein und freue mich über Ihr Interesse an meiner Politik und meinem Leben.

Es muss nicht bei einer Reise im Internet bleiben. Lernen Sie mich und meine Politik persönlich kennen. Bei einer der vielen Veranstaltungen, die ich übers ganze Jahr bestreite oder im Niedersächsischen Landtag. Meine Terminseite gibt Ihnen über alle Details Auskunft. Auf der Serviceseite finden Sie alle wichtigen Informationen, die Ihnen bei einer Anmeldung für einen Besuch im Niedersächsischen Landtag behilflich sind.

Hoffentlich gefällt Ihnen mein Informationsangebot. Über Fragen und Anregungen freue ich mich und auch mit Kritik können sie sich jederzeit an mich wenden. Wir sehen uns. "Klopp doch mal an", wie es in meiner Region heißt - ingrid-klopp@t-online.de.


 
27.10.2017
Einweihung des neuen Plenarsaals im Landtag in Hannover
 

26.10.2017
Einladung zum IK Pressetreff ins Haus Kreyenberg in Wittingen
Bitte lesen SIe den Bericht des Isenhagener Kreisblattes vom 27.10.2017 zum 
IK Pressetreff.

Netzwerken im Schmuckstück.pdf

26.10.2017
IK Pressetreff in Wittingen
Bild IK Pressetreff.pdf

17.10.2017
Wahlniederlage - nicht zu fassen!
Am 15.10.2017 durften die Bürger die Landtagskandidaten wählen. Leider ist es für die CDU nicht gut ausgegangen und der Nordkreis verfehlte den Einzug um 2%. Es ist sehr sehr traurig, dass die Bürger meiner Nachfolgerin Kerstin Keil nicht das gewünscht  Vertrauen entgegengebracht haben.

Bitte lesen Sei den Bericht der Gifhorner Rundschau:

Zeitungsbericht Gifhorner Rundschau 17_10_2017.pdf

11.10.2017
Besuch des Otterzentrums in Hankensbüttel
Heute besuchte der Schattenminister für Umwelt MdL Frank Oesterhelweg das Otterzentrum in Hankensbüttel zu einem Informationsgespräch. Unter anderem war MdL Ingrid Klopp und die Landtagskandidatin Kerstin Keil dabei.